Reiseinfos

Georgien auf einen Blick

Georgien Reisen

Geografische Lage​

Georgiens geografische Lage ist kurios: Das kleine Land im Südkaukasus liegt auf der Grenze zwischen Asien und Europa und gehört offiziell zu Vorderasien. Die Einwohner allerdings bezeichnen ihr Land als den Balkon Europas. Auch historisch und kulturell steht Georgien Europa näher als vielen asiatischen Ländern. Direkte Nachbarländer Georgiens sind im Norden Russland, im Osten Aserbaidschan und im Süden Armenien und die Türkei. Im Westen ist Georgien durch das Schwarze Meer begrenzt. Georgien erreichst du mit dem Flugzeug in gut drei Stunden von Deutschland aus. Mit dem Auto sind es je nach Verkehrsaufkommen und Route ungefähr 44 Stunden.

Sprache

Die Amtssprache in Georgien ist überraschenderweise Georgisch, das weltweit von ungefähr 4 Millionen Menschen gesprochen wird. Die georgische Sprache besitzt ein eigenes Alphabet mit 33 Buchstaben und ist deshalb für uns nicht lesbar. Nur insgesamt 14 Sprachen auf dieser Welt besitzen ein eigenes Alphabet. Georgisch gehört dazu!

Bevölkerung

Georgien ist die Heimat von ca. 3,7 Millionen Menschen und vielen verschiedenen ethnischen Gruppen (insgesamt über 26 verschiedene). Die Gesellschaft ist also sehr vielfältig. Der Großteil der Bevölkerung besteht mit knapp 84 % aus Georgiern. Die größten Minderheiten sind mit jeweils 6 % Aserbaidschaner und Armenier.

Wein und Küche

Die georgische Küche gilt als Haute Cuisine in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion und ist sehr abwechslungsreich. Zu den besonderen Köstlichkeiten gehören Schaschlik (gegrillter Fleischspieß), Chinkali (gefüllte Maultaschen), Chatschapuri (gebackenes Käsebrot mit Ei) und Tschurtschela, das georgische „Snickers“ (mit Traubensaft überzogene Walnüsse). Der Küche zusammen mit georgischem Wein und Cha-Cha (landestypischer Wodka) kommt bei Festen, Feierlichkeiten und Gastbesuchen (ein sogenannter Supra) eine besondere gesellschaftliche Bedeutung zu. Über mehrere Stunden lenkt ein Tischmeister das Geschehen und unterhält die anwesenden Gäste mit Trinksprüchen auf den Weltfrieden, die Gastfreundschaft oder den Familienzusammenhalt.
Einen Supra solltest du dir nach Möglichkeit nicht entgehen lassen,
wenn du in Georgien verweilst.

Wetter und Klima​

Das Klima in Georgien reicht von subtropisch-feucht im Westen bis zu einem trockenen und gemäßigten Kontinentalklima im Osten. Die insgesamt zwölf unterschiedlichen Klimazonen sorgen für eine unglaubliche Vielfalt in der Pflanzen- und Naturwelt. In vielen Teilen Georgiens ist der Frühling kurz mit großen Wetterschwankungen, der Sommer heiß und der Herbst sonnig-warm.

Fun Facts

Georgien Reisen

1.

Heilige Wurzeln

Georgier nennen ihr Land „Sakartvelo“, was sich so gar nicht nach Georgien oder Georgia (Englisch) anhört. Der Name besteht aus zwei Teilen: Kartveli bezieht sich auf die Einwohner der Kernregion Georgiens Karli-Iberia und der Zusatz sa-o ist eine Umschreibung für das Land, wo Kartvelis leben. Georgien – die deutsche Bezeichnung – bezieht sich möglicherweise auf den Heiligen St. Georg,

2.

Die Tiefste Höhle der Welt

In Georgien befindet sich mit einer Tiefe von 2212 Metern die tiefste Höhle der Welt. Die Weryowkina-Höhle wurde zuletzt Anfang 2018 auf einer Expedition erforscht, auf der die Höhlenforscher eine acht Meter tiefe Wasserstelle entdeckten, die die aktuelle Höhlentiefe auf 2212 Metern hochschraubte. Der Eingang in die Höhle befindet sich auf 2309 Höhenmetern zwischen den Bergen Krepost und Zont im Westen Georgiens.

3.

Wer hat's erfunden? Die Georgier natürlich!

Georgien gilt als die Wiege des Weines. Vor mehr als 8000 Jahren wurde dort die Herstellung von Wein zufällig „erfunden“. Traubensaft wurde in eine kleine Grube geschüttet und dort vergraben. Dieser Saft gärte – die Weinproduktion war erfunden. Auch heute wird in großen Teilen Georgiens der Wein nach traditioneller Methode gewonnen. Ein im Boden vergrabener Tonkrug (Qvevri) dient als Gefäß zum Gären. Diese Methode steht auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit. Mit Wein heißen Georgier ihre Gäste willkommen.

4.

Berge höher als der Mont Blanc

Europas höchster Berg ist mit 4810m der Mont Blanc in den Alpen auf fränzöisisch-italienischem Grenzgebiet. Georgien dagegen bietet seinen begeisterten Besuchern gleich drei Fünftausender. Darunter auch der Kazbeg (5047m), deren Besichtigung du als Teil unserer Touren buchen kannst.

5.

Seilbahnabenteuer

In der Stadt Tschiatura in Nordwestgeorgien sind Seilbahnen das Hauptfortbewegungsmittel der Einheimischen. Die meisten der heute noch betriebenen 18 Seilbahnen wurden zu Zeiten der Sowjetunion in den 50er Jahren gebaut und verbinden über abenteuerlichen Schluchten Wohnquatiere und Industrieanlagen miteinander. Lasse dir dieses Abenteuer nicht entgehen und reise mit uns nach Tschiatura!

Warum Georgien?

Georgien Reisen

Was macht Georgien eigentlich so besonders? Hört man im Alltag eher wenig von diesem wunderschönen Land, umgeben von den Großmächten Russland und der Türkei. Historische Baudenkmäler und sagenumwobene Orte treffen auf beeindruckende Landschaften mit Stränden, Hochgebirge und Weinanbau. Lass dich außerdem von der Gastfreundschaft der Georgier verzaubern und genieße die kulinarischen Highlights der kausakischen Küche. Nicht umsonst gilt
Georgien als die Wiege des Weines. Begib dich auf die Spuren der sowjetischen Vergangenheit und
erlebe ein Land im Aufbruch zu mehr Europa.

Georgien Urlaub

Reisehinweise

Georgien Reisen

Quelle: Webseite des Auswärtigen Amtes Stand 03/2019

Einreisebestimmungen

Die Visabestimmungen Georgiens machen die Einreise für deutsche Staatsbürger sehr einfach und unkompliziert. Mit einem gültigen Reisepass bzw. Personalausweis kannst du das Land ohne Visum für ein Jahr bereisen. Daran scheitert dein Georgien-Abenteuer also nicht. Auch für andere EU Bürger gilt diese Regelung *1 (siehe Länderliste unten). Ein Reisepass ist immer dann ratsam, wenn man nicht via Direktflug nach Georgien einreist. In Einzelfällen neigen Fluggesellschaften dazu den Personalausweis als Reisedokument nicht zu akzeptieren. Besitzt du eine andere als eine EU-Staatsangehörigkeit beraten wir dich gerne im Rahmen unserer Möglichkeiten über etwaige Einreisebestimmungen. Denn Reisen sollte jedem offen stehen und dafür setzten wir uns ein: Anfragen kannst du auch gerne auf Englisch stellen (No worries!).

Alle Angaben an dieser Stelle sind natürlich ohne Gewähr und das letzte Wort hat immer Georgien als gastgebendes Land.

*1 Kein Visum ist notwendig für Reisen bis zu einem Jahr für alle EU-Staaten:

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern

Führerschein

Falls du beabsichtigst selbst Auto zu fahren steht dem Nichts im Wege. Dein EU-Führerschein wird in Georgien problemlos anerkannt. Auch ein internationaler Führerschein besitzt Gültigkeit.

Sicherheitshinweise

Generell ist Georgien ein sicheres Reiseland. Wie in Deutschland und jedem anderen Reiseland solltest du die gleichen Vorsichtsmaßnahmen anwenden, um dich vor Diebstahl oder Ähnlichem zu schützen.

Beachte auch die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.
Aktuelle Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes

Gesundheitshinweise

Besondere Impfungen für deine Reise nach Georgien benötigst du nicht. Mit den in Deutschland standardmäßigen Impfungen bist du gut vorbereitet, dazu zählen: Tetanus, Keuchhusten, Diphtherie, Masern und Kinderlähmung.

Aktuelle medizinische Hinweise erhälst du hier:
Aktuelle Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amtes

Währung und Umtausch

Die georgische Landeswährung Lari bekommst du problemlos mit einer Kreditkarten an fast allen Geldautomaten.
Auch das bargeldlose Zahlen mit Kreditkarte ist weit verbreitet. Vielerorts kannst du ansonsten auch Euro-Bargeld umtauschen.
Für einen Euro bekommst du ca. drei Lari (Stand 11/18).